Fortschritt & Partner

Gefasoft konzentriert sich auf den Aufbau starker Beziehungen zu gleichgesinnten Unternehmen in der Software Branche.

Diese Unternehmen werden aufgrund ihrer Fähigkeiten, ihrer Erfahrung und Fähigkeit, den Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht zu werden, handverlesen. Gefasoft und unsere Partner arbeiten zusammen, von der Systemintegration bis zur Bereitstellung neuer Funktionen.

„Mit der Teilnahme an Europäischen Förderprojekten wie z.B. der Initiative „IoT4Industry“ erhalten wir einen tiefen Einblick in die bestehende Fertigungskultur und -prozesse sowie den Bedarf an Technologien des Internet of Things (IoT) bei den Kunden. Mit unseren Lösungen und speziellen Innovationen zur I4.0 können wir die Unternehmen erheblich bei der digitalen Transformation unterstützen. Mit dem Einsatz neuer Technologien wie z.B. dem „Digital Twin“ ist nachweislich eine nachhaltige Steigerung der Produktivität und Rentabilität möglich. Wir sind stolz darauf, einen wertvollen Beitrag mit der erfolgreichen Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien zu leisten.“

Michael Stöger, Gefasoft


Projekte mit unseren Partnern

Huawei’s Smart Factory in Munich/Ismaning

Legato Sapient ist als offizielle Lösung in Huaweis Testumgebung für „Digitale Transformation in der Fertigung“ aufgeführt. Der Kontext ist „MES & SCADA für die Industrie, die umfassende dynamische Produktionsvisualisierung bieten“. Insbesondere demonstrieren Huawei, FESTO, Quicktron und der Fertigungssoftware-Partner Gefasoft gemeinsam, wie wichtige Lösungen zur Anwendungsbeschleunigung die Serviceleistung in Produktionssystemen optimieren und die Online-Geschäftskontinuität aufrechterhalten können.

Realisierung von Smart Factory Anforderungen mit MES Legato Sapient

  • Erfassen der aktuellen Produktionssituation durch online Datenanbindung aus der Steuerung
  • Visualisierung aller relevanten Produktionsdaten von jedem Gerät (Station/Linie), z.B.
    • Maschinenstatus: Störungen, Bedieneranfragen, Vorgänge von einzelnen Geräten
    • Produktionsstatus: Aus, Bereit, In Produktion
    • Auftragsinformationen: Auftrags-IDs mit Zählung von Gutteilen und Ausschuss
    • Prozesswerte: Luftdruck, Vakuum, Position
  • Aufbereitung der erfassten Rohdaten, z.B. Werteaggregation, Key Performance Indicators
  • Bereitstellung diverser Auswertungen von Archivdaten (Top-Alarme, Produktionszeiten, Tracking & Tracing)

 

Business Benefits für Kunden:

  • Verringerung unerwarteter Ausfallzeiten von Werkzeugmaschinen
  • Verringerung von Notfallreparaturen und -wartungen
  • Überwachung von Online-Daten aus Geräten in Kombination mit Daten aus/zu Huawei Cloud-Center

Europäisches Projekt IoT4Digitaltwin mit Geprom, Gefasoft und Celsa

Das Projekt IoT4DigitalTwin ist Teil der europäischen Initiative IoT4Industry im Rahmen des Programms Horizon 2020. Geprom Connecting Industries und die Gefasoft GmbH haben ein Konsortium mit dem Ziel gebildet, einen digitalen Zwilling bei Celsa (privates spanisches multinationales Unternehmen und führend im Metallurgiesektor) zu implementieren und im Bereich der Industrie 4.0 mit flexibleren, personalisierten und effizienteren Prozessen weiter voranzukommen.

Während der 13-monatigen Projektlaufzeit haben die Unternehmen des Konsortiums gemeinsam zahlreiche Pilotversuche in den Prozessen von Celsa durchgeführt und so eine Verbindung zwischen der realen Fabrik und einer virtuellen Plattform geschaffen, auf der Möglichkeiten im Bereich Internet der Dinge, künstlicher Intelligenz, der fortgeschrittenen Analytik und Big Data basierenden Technologien erlebt werden können.

Der digitale Zwilling erfordert konsolidierte und zuverlässige Daten aus der Produktionsumgebung als Grundlage für eine genaue Simulation. Konnektivität, Datenerfassung, Überwachung und Steuerung der Produktion in Echtzeit sind zentrale Elemente, um seinen Erfolg zu gewährleisten.

Alle für den digitalen Zwilling relevanten Daten wie Maschinenstatus, Auftragsinformationen, Anlagenpositionierung und Prozesswerte werden in Echtzeit über das MES-System Legato Sapient bereitgestellt. Die aktuellen Daten werden in Echtzeit über ein Gateway gesammelt und über das Legato Sapient Web-Frontend angezeigt.

Alle Werte werden in einer Datenbank gespeichert und stehen als historische Ressourcen für verschiedenste Analysen und Reports zur Verfügung. Auf Basis der erhobenen Rohdaten erfolgt eine weitere Werteaggregation und die Bereitstellung von projektspezifischen Key Performance Indicators. Diese definierten KPIs sind ein wesentlicher Kern für die Prozessauswertung, sowohl für den Ist-Zustand als auch für die Simulation innerhalb des DigitalTwin.

Das Ergebnis des Projekts ist ein flexibles und skalierbares digitales Zwillingsmodell, das es ermöglicht, neue Produktionsszenarien zu validieren, ohne den bestehenden Fertigungsprozess zu verändern, und sicherere Entscheidungen auf der Grundlage zuverlässiger Echtzeitdaten zu treffen und damit den Erfolg von Neuinvestitionen deutlich zu verbessern.

Mit der virtuellen Fabrik geht das multinationale Unternehmen Celsa noch weiter in Richtung Industrie 4.0 und wird in der Lage sein, Produktionsprozesse vorherzusagen, indem es Produktionsstillstände vermeidet, mit einer hohen Kapazität, um Änderungen zu testen, ohne Änderungen an der Anlage vorzunehmen, die Effizienz und Produktivität des Betriebs zu erhöhen und die Logistik und die Produktionsparameter zu optimieren. „IoT4DigitalTwin zeigt, dass unser Engagement für die Integration der fortschrittlichsten Technologien der Industrie 4.0 Früchte trägt und ein Schritt nach vorne ist, um unsere Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz zu steigern“, sagt Anna Casals, Head of Innovation bei CELSA Group™.

 

Industry Business Network 4.0 & IndustryFusion Projekt

Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 gegründet mit dem Ziel, ein Netzwerk zu schaffen und auf Augenhöhe herstellerübergreifende Lösungen mit handfestem Mehrwert für Kunden zu realisieren, die kleine und mittelständische Unternehmen als Einzelkämpfer so nicht umsetzen könnten.

Große Konzerne haben das Potential von Industrie 4.0 bereits erkannt und ihre Aktivitäten entsprechend darauf ausgerichtet. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist das Thema mittlerweile zwar gesetzt, jedoch fehlt meist noch das notwendige Know-how beziehungsweise eine grundlegende Strategie, um Ansätze von Industrie 4.0 erfolgreich zu nutzen.

Daher engagiert sich Gefasoft gemeinsam an IndustryFusion – der Open-Source Lösung zur Vernetzung in der Smart Factory. IndustryFusion ist die erste herstellerübergreifende Open-Source Vernetzungslösung für Smart Factories und Smart Products, die eine interoperable Verknüpfung von Maschine, Fabrik und Cloud-Plattformen schafft. Die einfache Implementierung ist zentraler Bestandteil der Lösung und befähigt Unternehmen jeder Größe Fertigung & Produkte intelligent zu digitalisieren und die Vorteile eines breiten Industrie 4.0-Ökosystems zu nutzen.

Gefasoft liefert folgende Standard-Applikationen im IndustryFusion Kontext:

  • Zentrale Anlagenüberwachung für Transparenz auf ganzer Linie
  • Digitales Shopfloor Management (bspw. digitale Morgenrunde)
  • Schichtübergabe – Schaffung von Transparenz im Dokumentationsprozess eines Produktionstages
  • Geführte Prozesse in allen Fertigungsbereichen, bspw. über Checklisten bei der Maschinenwartung, Wareneingangskontrolle oder Sicherheitsrundgang